Am Sonntag trat die TSG Schwäbisch Hall zum Auswärtsspiel in Gammesfeld an und erzielte bereits in der vierten Minute die Führung. Alisa Zaulich behielt in der Unordnung nach einer Ecke von Anke König die Übersicht und schob den Ball über die Linie. Fünf Minuten später konnte die Gammesfelderin Melanie Rothmer den Rückstand allerdings schon egalisieren. Die TSG fand daraufhin nicht richtig ins Spiel und die Gammesfelderinnen blieben durch lange Gassenbälle über außen gefährlich. In der 23. Minute erzielte Tamara Ströbel somit auch die verdiente Führung für die Heimmannschaft.

Nach einer lauten Halbzeitansprache von Trainer Stefan Ledwig berappelten sich die Hallerinnen und versuchten nun mehr Druck auf das gegnerische Tor aufzubauen. Dies wurde in der 83. Minute belohnt. Nicole Wagner passte den Ball in den Lauf von Anke König, die die herausgeeilte Torfrau und eine Abwehrspielerin ausspielte und sicher ausglich. Eine Minute später lief eine Gammesfelder Spielerin allein auf TSG-Torfrau Alina Zwickert zu, diese parierte den Schuss jedoch mit dem linken Fuß zur Ecke. Am Ende blieb es beim2:2 Unentschieden, das sich die TSG vor allem durch die Steigerung in Durchgang zwei verdient hatte.

Nachdem erneut nur ein Punkt eingefahren werden konnte, rutscht die TSG nun auf Platz sechs der Tabelle – verdrängt von der TSG Heilbronn. Hier sind die Hallerinnen nächsten Sonntag, den 08.11. um 11:00 Uhr, zum nächsten Auswärtsspiel zu Gast und müssen unbedingt an die zweite Halbzeit in Gammesfeld anschließen, möchte man Punkte mit nach Hause nehmen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.